Das Highlight in Klasse 9 – die erste Auslandsexkursion!
Endlich war es soweit, gegen Mitternacht startete am Freitag, den 22.09.2017, unsere Sprachreise nach Großbritannien. Nach einer 18-stündigen Busfahrt erreichten wir schließlich voller Spannung unseren Zielort. Gleich sollte der Moment der Wahrheit kommen: Wir werden von unseren Gasteltern in Empfang genommen. Viele Fragen geisterten durch unsere Köpfe: Ist mein Englisch gut genug, um mich mit den Gasteltern zu unterhalten? Wie werde ich untergebracht sein? Bekomme ich genug zu essen? Haben wir auch genug Zeit zum Shoppen? Was erwartet mich in der Sprachschule? Haben die Gasteltern W-LAN?
Unser erster Tagesausflug führte uns am Sonntag gleich in die Hauptstadt London. Von Greenwich, dem Ort des Nullmeridians, schipperten wir die Themse entlang durch die Tower Bridge bis nach Westminster. Hier startete eine Stadtrallye, die uns einige der berühmten Sehenswürdigkeiten von London näher brachte. An diesem Tag erhielten wir einen ersten Eindruck von der Größe der Stadt, von der wir aufgrund der Kürze der Zeit nur einen Bruchteil sehen konnten. Deshalb freuten wir uns bereits auf den zweiten Besuch am Mittwoch.
An den nächsten beiden Tagen standen jeweils Halbtagesausflüge nach Hastings (bei tollem englischem Regenwetter) und Brighton, einem der beliebtesten Badeorte Großbritanniens, auf dem Programm. Die jeweils zweite Hälfte des Tages verbrachten wir mit Unterricht in der Sprachschule in Eastbourne, wo wir in verschiedenen Gruppen an unserem Englisch feilten. Am Dienstagnachmittag nutzten einige Mutige die Gelegenheit und wagten ein kurzes Bad in den kalten Fluten des English Channel.
Voller Vorfreude machten wir uns am Mittwochmorgen erneut auf nach London. Zunächst erhielten wir im Shakespeare’s Globe Theater eine Führung und nahmen an einem interessanten Workshop teil. Das Highlight des Ausflugs war jedoch eine Fahrt mit dem London Eye, dem berühmten Riesenrad direkt am Ufer der Themse. Am Abend hieß es dann bereits wieder Koffer packen und auf die Heimreise vorbereiten.
Den letzten Tag verbrachten wir in Eastbourne. Am Vormittag lernten wir die Stadt auf einer Stadtrallye noch näher kennen. Die meisten nutzten die Gelegenheit auch für eine letzte Shoppingtour. Schließlich durften wir am Nachmittag noch eine letzte Unterrichtsstunde in der language school genießen. Danach hieß es Abschied nehmen. Am frühen Abend begaben wir uns voller Wehmut auf die lange Busfahrt zurück nach Deutschland.
Wie immer war es eine ausgesprochen schöne Exkursion mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen, aber auch neuen Freundschaften.  Zwar freuten wir uns auf unsere Eltern und Freunde zu Hause, wären aber alle gemeinsam gern noch ein paar Tage länger geblieben.

Die Klasse 9a mit Herrn Löst